Logo Kunstpfad
Studio für Bewegung & Kunst, Galerie Standl
Bischofstraße 7
4020 Linz

Birgit Standl - Tel: 0676-7004451
ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstag 14.00 - 16.30
 
und nach Vereinbarung 

Dauerhafte Etablierung als Stätte
der Kunst und Kultur

Die Galerien und Antiquitätengeschäfte der Linzer Bischofstraße sowie die Durchführung zahlreicher Ausstellungen und Veranstaltungen, haben aus der schmucken Seitenstraße in den letzten Jahren bereits eine kleine Kunstmeile gemacht. Vor dem Hintergrund des Kulturhauptstadtjahres 2009 wurde daher ein Arbeitskreis gegründet, der das Projekt „kunstpfad bischofstrasse“ aus der Taufe gehoben und für 2009 ein buntes Programm für Linzer Künstler entwickelt.

Der „kunstpfad bischofstrasse“ schafft ein Podium für bekannte und noch nicht bekannte Künstler aus Linz und Umgebung und bietet Ihnen die Möglichkeit sich zu präsentieren und artikulieren. Die vitale und schöpferische Kunst- und Kulturszene aus Linz soll einem breiten Publikum präsentiert werden. Eine Plattform zur Kontaktknüpfung mit anderen Künstlern aus aller Welt wird angestrebt - Inspiration, Austausch und Synergie. Ein Arbeitskreis von 14 Linzer Künstlern wird mitverantwortlich für das Programm 2009 sein.

Kleingewerbe und Kunst

Wie in der Kunst ist die Kommunikation zwischen Menschen auch in der Wirtschaft ein Werte schaffendes Grundbedürfnis – in der Wirtschaft zwischen Verkäufer und Kunde, in der Kunst zwischen Schöpfer, Schöpfung und Betrachter. Und wie in der Wirtschaft ist auch in der Kunst Nichtkommunikation und Anonymität im Vormarsch.
Wir, der Arbeitskreis kunstpfad bischofstrasse, möchten in der Bischofstrasse Kleingewerbe und Kunst zum gemeinsamen Kommunizieren und Schaffen ermutigen und einladen. Dieses Miteinander soll auf dem „kunstpfad“ Ausdruck finden – als Ort der Begegnung und als Angebot für kulturinteressierte Menschen mit Gemeinschaftssinn.

Aktuelle Ausstellung

Ausstellung Ellen Bittner, Stella Urbanek (Klicken zum Vergrö&ern)

 

Gemeinschaftsausstellung
Ellen Bittner, Stella Urbanek
Vernissage: 23. Sept. 2016, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 4. November 2016